Über uns


 

Liebe Freunde des Ponyhof Vorbeck, liebe Mitglieder des Reitverein Ponyhof Vorbeck e.V.

liebe Eltern,

 

 

 

dieses Jahr brennen schon fast die Kerzen am Baum. Trotzdem möchte ich nicht versäumen, euch noch ein paar Zeilen zu schreiben.

 

Die Pferde hatten  zuletzt  so manche Stunde frei.  Die zahlreichen Verpflichtungen unserer kleinen und großen Reiter/innen  bei Basaren, Aufführungen und Schulveranstaltungen reißen  Lücken in die fest geplanten Stunden und Husten und Schnupfen der jüngeren Kinder fordern ihren Tribut.

 

Den Umzug von Grambow nach Vorbeck haben WIR gut gemeistert. Meine Freunde waren aus NRW angereist, um mich insbesondere beim Transport der Pferde und Ponys zu unterstützen. Dietmar Riemer unterstützte uns tatkräftig beim Abbau in Grambow und dann beim Transport und der Montage der Schränke, Sattel- und Trensenhalter, Regale und vielem mehr. Alles musste am gleichen Tag geschehen. Anina, Natalie, Sophie, Bentje und Vera haben in dieser Phase viel Zeit mit dem Ein-, Aus- und Umpacken der Pferdesachen verbracht. Diese Handarbeit der kleinen Dinge ist bisweilen der schlimmste Job.

In Vorbeck angekommen ging es in den nächsten Tagen und Wochen an die Gestaltung der Unterkünfte für unsere Feriengäste.

 

Allen voran hat  Familie Henck an unserem Sommerhaus und dem Ponyhof Schlafstall geschraubt, gemalert und gebaut was die Werkzeugkiste hergab. Ohne Herrn Henck mit seinem sicheren Gespür für Ersatzteile hätte nicht zusammen gefunden was zusammen gehört. Familie Plückhahn besorgte uns eine entsorgte, aber voll taugliche Küche samt mehr Stühlen als wir drauf sitzen können.  Die Mädchentruppe vom Umzugstag kümmerte sich um Tapetenreste,“ Un“-Kraut, und wuchernde, mächtige Wurzelstücke. Manch Schnecke, Lurchi und Kröte wurde umgesiedelt.

 

Worte des Dankes  sind nicht genug. Trotzdem

 

 

ICH DANKE EUCH VON HERZEN - OHNE EUCH WÄRE JETZT ALLES NICHTS

 

Ich wünsche euch ein Frohes Fest, besinnliche Tage zwischen den Jahren und einen guten Start ins Jahr 2018

Eure Nicole Wolf